Zu Beginn einer Planung stehen die Bedürfnisse des Kunden im Fokus, welche entweder bereits formuliert vorliegen oder durch uns in Interviews erhoben werden. Im Vorprojekt erarbeiten wir die Kosten und Termine, welche unserem Auftraggeber als Entscheidungsgrundlage dienen.

Nach Abschluss des Vorprojektes werden die Ausschreibungsunterlagen erstellt und bei privaten Auftraggebern an Unternehmen Ihrer Wahl zur Angebotsabgabe versandt. Bei staatlichen Auftraggebern wird öffentlich ausgeschrieben.

Den ausführenden Unternehmer begleiten wir von der Startsitzung bis zum Abschluss. Durch regelmässige Kontrollen und Abnahmen stellen wir einen mängelfreien Abschluss des Projektes sicher.

Wir erachten zudem eine umfangreiche Instruktion an den Anlagen wie auch die Dokumentation als wichtige Voraussetzung für den einwandfreien Betrieb.

Um den Werterhalt und die Zuverlässigkeit der Anlage sicherzustellen, empfehlen wir die regelmässige Wartung. Bei Abschluss eines «RGBP-Service-Level-Agreements» profitieren Sie im Pannenfall von der Behebung der Störung im Rahmen der auf Ihre Anforderungen hin massgeschneiderten Reaktions- und Interventionszeiten.

Bedürfnisabklärung & Expertisen

Vor der Umsetzung eines audiovisuellen Projektes müssen die Bedürfnisse des Auftraggebers klar sein. Oft liegen Benutzeranforderungen («User Requirements»), die betriebsintern festgelegt worden sind, bereits vor. Andernfalls werden Ihre Bedürfnisse in von uns gelenkten Interviews abgeklärt. Aufgrund der Benutzeranforderungen erarbeiten wir ein Vorprojekt mit Kosten und Terminen. Dieses dient dem Auftraggeber als Entscheidungsgrundlage für das weitere Vorgehen.

Bei bereits ausgeführten Anlagen werden wir oft als Experten beigezogen, um den Zustand zu ergründen und Kosten für eine Sanierung oder Modernisierung zu erarbeiten.

Planungsgrundlagen & Beschriebe

Mit Abschluss des Vor- bzw. Bauprojekts startet die Ausschreibungsphase: Nun werden aus Apparateplänen (Grundrisse und Schnitte mit den audiovisuellen Einbauten), Detailzeichnungen und einem Leistungsverzeichnis die benötigten Materialien und den Anspruch an die Installationsqualität ermittelt. Bei privaten Auftraggebern werden die Ausschreibungsunterlagen nach Absprache mit der Einkaufsabteilung an qualifizierte Unternehmer verschickt, um deren Angebote einzuholen. Bei staatlichen Auftraggebern wird der Auftrag in der Regel öffentlich ausgeschrieben. 

Die am Bauvorhaben beteiligten Architekten, Generalunternehmer und Planer anderer Gewerke erhalten von uns Angaben, damit sich die audiovisuellen Komponenten harmonisch in den Bau einfügen.

Ausführung & Inbetriebsetzung

Den aus dem Submissionsverfahren erfolgreich hervorgegangenen Unternehmer begleiten wir in der Ausführung von der Startsitzung bis zum Abschluss. Regelmässige, protokollierte Kontrollen in der Werkstatt und auf dem Bau sichern eine mängelfreie Fertigstellung, Inbetriebsetzung und Übergabe. Auf Wunsch des Auftraggebers können Programmierung, Inbetriebsetzung und Einmessung durch uns vorgenommen werden; ein Verfahren, welches vor allem bei grösseren Projekten sinnvoll sein kann.

Instruktion & Dokumentation

Die Instruktion der Benutzer und lückenlose Dokumentation der Installationen sind eine wichtige Voraussetzung für den erfolgreichen Betrieb der Anlagen. Auf Wunsch des Auftraggebers übernehmen wir sowohl die Mitarbeiter-Instruktion, als auch die vollumfängliche Dokumentation der Anlagen.

Betrieb & Instandhaltung

Nachdem ein Projekt erfolgreich in Betrieb genommen wurde, erarbeiten wir mit dem Kunden ein Konzept, um den Arbeitsablauf und die Instandhaltung jederzeit zu gewährleisten. Um Unterstützung im Pannenfall zu erhalten und um das Funktionieren der Anlagen, sowie deren Werterhalt längerfristig sicherzustellen, ist ein Wartungsvertrag erforderlich. Je nach Anlagengrösse und -Komplexität kann ein solcher mit der Installations-Firma oder mit uns abgeschlossen werden. Letzteres empfiehlt sich vor allem dann, wenn die Anlagen durch mehrere Unternehmer erstellt wurden.