Landratssaal des Kanton Glarus

Fotos: Beat Bühler

Auftrag

Der Auftrag der RGBP AG war die technische Modernisierung und Erweiterung der bestehenden AV-Infrastrukur des Landratssaals des Kanton Glarus.

Dies beinhaltete Konferenzstationen an allen Sitzplätzen der Ratsmitglieder, ein elektronisches Abstimmungssystem, verbesserte Präsentationstechnik, eine Übertragungsanlage für Hörbehinderte, Streaming ins Internet und Aufzeichnung, Kameras, ein automatisiertes Protokollierungssystem, Beschallung, Mikrofonie, Mediensteuerung und Bildschirme.

Konferenzstationen

An allen Sitzplätzen der Ratsmitglieder wurde jeweils eine Konferenzstation in den Tisch integriert. Diese Stationen verfügen jeweils über ein Schwanenhalsmikrofon, Lautsprecher, einen Anschluss für Kopfhörer sowie ein Touch-Display. Mittels Touch-Display können die elektronischen Abstimmungen durchgeführt werden.

Präsentationstechnik

Für Präsentationen wurde ein zentraler Projektor verbaut. Dieser projiziert an eine motorisierte Leinwand, welche bei Gebrauch von unten aus dem Boden hinter dem Präsidententisch hochgefahren werden kann. Auf diese Weise ist die Leinwand bei Nicht-Gebrauch unsichtbar und verdeckt somit das bedeutungsvolle Wappen des Kanton Glarus nicht. 

Für Vorträge und Präsentationen kann in der Saalmitte ein Sprecherpult aufgestellt werden, welches über Mikrofon und Anschluss für einen Präsentations-Laptop verfügt.

Aufzeichnung und Streaming

Um Ratssitzungen übertragen zu können, ist die Installation von dreh- und neigbaren Kameras umgesetzt worden. Die Steuerung der Kameras geschieht in Abhängigkeit der Aktivitäten an den Konferenzstationen. Wird das Mikrofon eines Ratsmitgliedes aktiviert, richtet sich automatisch die nächstgelegene Kamera auf diejenige Zone, wo sich das Mitglied befindet. Ratssitzungen können aufgezeichnet und mittels Live-Streaming in Internet übertragen werden.
 

Protokollierungssystem

Ein Protokollierungssystem speichert Sprache, zugehöriges Kamerabild, Name des Votanten, 
Zeit des Votums etc. und es wird ein Wort-Protokoll des Gesagten erstellt (automatisch von Schweizerdeutsch auf Schriftsprache).

 

Beschallung

Damit die Raumästhetik nicht durch die verbauten Lautsprecher gestört wird, wurden Deckenlautsprecher eingesetzt. Diese wurden so in die Decke eingebaut, dass sie unsichtbar daherkommen und gleichzeitig den ganzen Saal abdecken.

Mediensteuerung

Touch-Panels mit einfacher Bedienoberfläche ermöglichen simple wie auch komplexe Bedienung und Steuerung der Medientechnik. Auf diese Weise kann unter anderem der Präsident die Mikrofone der einzelnen Ratsmitgliedern freigegeben und aktivieren.

 

Bildschirme und Hörbehindertensystem

Bildschirme bei der Tribüne dienen als Informationsanzeige für die Zuschauer. Hörbehinderte Besucher können das Tonsignal direkt in ihr Hörgerät einspeisen.